Reisebericht Vereinigte Arabische Emirate - Weltenbummler Shumba - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Reisebericht Vereinigte Arabische Emirate
30.01. - 27.02. / 28.04. - 26.05. / 09.06. - 14.06. / 28.10. - 07.03.2014


   Landesroute




Währung:
Dieselpreis:
Einreise:
Ausreise:

Gesamt km:
Visum:



1€ = ca. 4,84 Dirham  Stand 06/2013
0,72 € /Ltr, in Abu Dhabi 0,49 € / Ltr;

Sharjah / Al Ain /

bei Ghoweifat nach Saudi Arabien
6.585
ja, problemlos bei der Einreise

______________________________________________________________________________________
Teil I >  Hafen Sharjah - Dubai                              30.01. - 27.02.2013            
______________________________________________________________________________________

Die Überfahrt von Bandar Abbas nach Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten war ruhig. Das Schiff ist nur zur Hälfte belegt und so hat jeder von uns genügend Platz, um zu schlafen. Am Morgen sehen wir dann schon bald die skyline von Sharjah, eines der sieben Emirate. Die Einreise gestaltet sich sehr zeitaufwendig. Eine geschlagene Stunde lässt man uns in einem Warteraum sitzen, bis überhaupt jemand hinter dem Schalter zu sehen ist. Langsam fangen die Beamten an Person für Person aufzurufen. Das ist auch gut so, denn sonst würden alle Passagiere auf die Schalter zu stürmen. Die Abwicklung der Fahrzeuge hingegen läuft reibungslos. Es sind zwar weite Wege zwischen den einzelnen Stationen, aber alles ist gut organisiert und, wie so vieles in den Emiraten, es ist teuer. Bis wir unser Auto aus dem Hafenglände fahren können sind wir um ca. 220 € für Zoll und Gebühren ärmer. Es ist spät geworden durch die zeitaufwändige Prozedur, wir wollen in Dubai nur noch nach einem Platz für die Nacht suchen. Alles ist gut beschildert, der Verkehr läuft geregelt, eine erholsame Umstellung nach dem Iran, so finden wir zügig unseren Weg in Richtung Jumeira, einem Stadtteil von Dubai. Wir haben erfahren, dass es dort einige Plätze am Strand gibt, wo man stehen könnte. Und als wir dort angekommen, am Strand um die Ecke biegen, staunen wir nicht schlecht. Hier steht ein uns nicht unbekanntes Fahrzeug. Ganz zufällig treffen wir auf Conny und Tommy aus München, die mit ihrem MAN LE10.230 unterwegs sind. Wir hatten unterwegs immer mal wieder E-Mail Kontakt und uns ganz vage für Dubai verabredet. Aber, dass wir gleich am ersten Tag genau an diesen Strand kommen, an dem die beiden schon ein paar Tage stehen, das haben wir nicht gedacht. Die Wiedersehensfreude ist groß. Wir packen die Stühle aus, ratschen und tratschen über unsere Erlebnisse. Die Beiden sind mehr oder weniger die gleiche Route gefahren, immer so ca. 4 Wochen voraus, waren zwischenzeitlich schon im Oman und wollen jetzt über Saudi Arabien und Jordanien zurück nach Deutschland. Da gibt es natürlich einiges auszutauschen. Als wir so sitzen, kommt ein Emirati an unserer „Wagenburg" vorbeigefahren und hält an. Er will wissen, ob wir aus Deutschland kommen, wie wir hierher gekommen sind. Er erzählt, dass er Wohnungen in München besitzt. Im gefalle die Stadt sehr gut und er sei dort auch öfter. Nur kurze Zeit später kommt er mit einer riesigen Reis-Kebab-Platte und Salaten wieder zurück, stellt uns alles auf den Tisch und wünscht guten Appetit. Er hat uns einfach Essen besorgt und lädt uns ein. Für uns alle passt das wunderbar, wir haben ohnehin noch nicht gegessen. Für uns ist das ein Empfang nach Maß in den Emiraten.

Die Vereinigten Arabischen Emirate, ein Märchen aus 1001 Nacht?      weiterlesen




                                                  
        

______________________________________________________________________________________
Teil II >>  Dubai - Abu Dhabi - Ras al Khaimah      28.04. - 26.05.2013   1.852 km
_____________________________________________________________________________________

Nach erneut fast 2 Wochen in Dubai, in denen wir mit dem LKW in der Werkstatt waren, Freunde und Bekannte besucht haben und gefaulenzt haben, machen wir uns auf den Weg in Richtung Abu Dhabi. Das Wetter ist noch angenehm. Tagsüber zeigt das Thermometer so um die 35 bis 37 Grad, nachts kühlt es immer noch auf unter 30 Grad ab.
Abu Dhabi, ist flächenmäßig und auch einwohnermäßig das größte der sieben Emirate und zugleich der Verwaltungssitz der Vereinigten Arabischen Emirate. Außerdem besitzt das Emirat rund 90% des emiratischen Öls und 7% der Welterdölreserven. Diese Öleinnahme haben Abu Dhabi zu einem der reichsten Länder weltweit gemacht. Doch Abu Dhabi behält diese Einnahmen nicht für sich. Nach dem Motto „teile und herrsche" agieren sie in einer Art orientalischem Länderausgleich und verteilen Finanzspritzen an die anderen Emirate. Darüber hinaus besitzt Abu Dhabi unter anderem auch noch gewaltige Erdgasreserven, und da die Ölquellen endlich sind, wird das Fördern dieser Reserven in Zukunft noch wichtiger werden. Die gleichnamige Hauptstadt grünt und blüht, vom kargen Wüstenboden ist kaum noch etwas zu erkennen. Es ist ein Zeichen des Wohlstandes. weiterlesen





Zum Vergrößern
auf's Bild klicken >

______________________________________________________________________________________
Teil III >>  Dubai                                   
_____________________________________________________________________________________

Seit 28. Oktober sind wir wieder im Lande und haben die ersten 10 Tage im Hotel gewohnt. Natürlich war unsere erste Aktion unseren LKW aus dem Sommerlager zu holen und zum Kundendienst und Service zu bringen. Erst nach dieser Zeit sind wir wieder in unser kleines Reich "eingezogen". Haben die ersten Tage mit Putzen, Auf- und Einräumen verbracht. Die Zeit vergeht ja ohnehin wie im Flug.  Jeden Tag gibt etwas anderes zu erledigen. Sei es Teile besorgen, kleinere Reparaturen oder Veränderungen am LKW vorzunehmen, sich auf Botschaften oder Behörden zu erkundigen. Dann treffen wir jeden Menge nette Menschen, mit denen wir Zeit verbringen. Man glaubt ja gar nicht was man so als Reisender alles zu erledigen hat. Dubai ist halt auch ein idealer Standort zur Versorgung. Hier gibt es nichts, was es nicht gibt, nur finden muss man es und die Wege in Dubai sind weit. Und so verbringt man auch viel Zeit mit Recherche und auf der Strasse von einem Ende der Stadt zum anderen sind es locker mehr als  40km. Aber es macht Spass hier zu sein. Jede Woche ergeben sich neue Möglichkeiten. Die Menschen sind nett und hilfsbereit und es ist durchaus interessant, dass wenn man Zeit hat sich auch die Kontakte verändern. Wir selbst werden noch offener und gehen direkter auf die Menschen zu und wir verändern unsere Geschwindigkeit. Wir entschleunigen sozusagen, werden gemütlicher und machen einen Schritt langsamer. Das tut gut! Mal sehen, was sich alles noch so ergibt. Was wir seit unserer Ankunft so erlebt haben könnt ihr in unseren Beiträgen auf AKTUELLES nachlesen.

______________________________________________________________________________________
Teil IV >>  Langzeitaufenthalt in den Emiraten             28.10.2013 - 15.02.2014                   
_____________________________________________________________________________________

Seit 28. Oktober 2013 sind wir aus unserem Heimaturlaub zurück in Dubai. Zu Beginn waren wir sehr beschäftigt, unseren Shumba wieder startklar zu machen und uns wieder einzurichten. Und, da wir sehr zuversichtlich waren über Kontakte, bzw. mit genügend Ausdauer, ein Visum durch Saudi Arabien zu erhalten, haben wir es zu Beginn auch langsam angehen lassen. Jetzt, mehr als 90 Tage später sind wir dann doch sehr ernüchtert und stellen fest, an unsere Grenzen zu stoßen. Es ist schwer zu verstehen, dass einem im 21. Jhdt. die Reise durch ein Land scheinbar verwehrt wird, noch dazu, wenn die Botschaften desselben Landes in anderen Ländern die Durchreise genehmigen. Der Gedanke an Willkür kommt einem da schnell in den Sinn.

Mehr darüber in Aktuelles  – Die Geschichte um das Visum für Saudi Arabien
.

Ja, den Großteil unserer Zeit verbringen wir mit den Bemühungen um unsere Weiterreise. Und dazwischen müssen wir immer wieder mal unser Visum für die Emirate verlängern.


                                                                                                                                         ... mehr erfahren....

______________________________________________________________________________________
Teil V >>  Ende gut - Alles Gut                                07.03.2014                  
_____________________________________________________________________________________

Wir verbringen die letzten Tage mit Einpacken und treffen an den Abenden noch Freunde. Am Donnerstag ist es dann soweit. Wir machen uns auf den Weg nach Abu Dhabi. Unser Freund Saleh, von den Dubai Riders, mobilisiert seine Freunde in Saudi Arabien. Unser Foto und unsere Fahrzeugdaten schicken wir per email voraus. In Riyadh erwartet man uns schon, Saudi Arabien wir kommen. Die Abholung unserer Pässe in der Agentur VFS in Abu Dhabi ist eine Sache auf 5 Minuten, mit eingerechnet, dass wir den netten Menschen dort auch noch über unsere Reise erzählen. Von Abu Dhabi bis an die Grenze sind es noch ca. 360 km und die nehmen wir natürlich gleich noch in Angriff. Wir kommen in der Dunkelheit in Al Ruwais an und sehen daher erst am nächsten Morgen eine bislang unbekannte Seite der Emirate. In der Wüste und auch an der Küste liegen die größten und wichtigsten Ölfelder der UAE. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Al Ruwais eine unglaublich große Ölindustrie aufweist. Und sie bauen weiter, große Trabantenstädte entstehen hier. Die vielen fremden Arbeiter müssen schließlich untergebracht werden.

Eh wir uns versehen sind wir an der Grenze in Ghoweifat angekommen.

Ma' Salama Emirates!



_________________________________________________

Bildergalerie Ver. Arabische Emirate


Bildergalerie ... Menschen in den Emiraten
_________________________________________________




Zum Vergrößern
auf's Bild klicken >


Shumba - die Weltenbummler - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil


zum Seitenanfang

Startseite  >Shumba - die Weltenbummler          zurück zu  >Reiseberichte - Übersicht        zurück zu  >Reiseberichte - Weltreise

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü