Reisebericht Saudi Arabien Fähre Sudan - Weltenbummler Shumba - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Reisebericht Saudi Arabien

______________________________________________________________________________________
Fähre Jeddah / Saudi Arabien - Suakin /Sudan
______________________________________________________________________________________

Baaboud Shipping (Mahdi Al Musleh Street 7, Koordinaten: N 21’28,082 E 39‘10,963). Diese Linie fährt 2 x pro Woche und zwar Samstag und Mittwoch. Ganz uneigennützig verweist Baaboud uns weiter an Namma Shipping Lines, Büro Askali (Al Malek/King Khaled Road Ecke Aghareed Road, direkt vor dem Hajj Ministerium, gleich um die Ecke von Baaboud) die 3x pro Woche fahren, nämlich Sonntag, Dienstag und Donnerstag.

Wir entscheiden uns für Namma Shipping und sind damit gut gefahren. Alles war gut organisiert.

Ticket kaufen wir am Vortag der Passage.
Kosten für die Überfahrt: 2 Personen Kabine 1. Klasse und LKW Gesamt 2.200 Rial ca. € 410,--.

Am Abfahrtstag müssen wir um 10:00 Uhr im Office erscheinen, das Fahrzeug wird am Office eingecheckt. Man gibt das Carnet dort ab, dieses wird mit einem Ticket versehen und sichtbar ins Fahrzeug gelegt, dazu ein großer Aufkleber an die Windschutzscheibe. Wir dürfen unser Fahrzeug selbst zum Hafen fahren (Car Terminal N 21’28.243 E 39’10.372). Gegen 12:00 Uhr fahren wir los. Vor dem Hafengelände werden die Fahrzeuge in Reihe eingewiesen. Dort übergeben wir auch den Fahrerhaus-Schlüssel. Die Kabine bleibt verschlossen. Auf der Zufahrt zum Hafen, gibt es übrigens eine Tankstelle mit Diesel.

                                                  

Wir sollen um 16:00 Uhr wieder da sein zum Passagier Check-in. Völliger Quatsch! Um 19:30 sitzen wir immer noch in der sich nach und nach mit Menschen und Gepäck füllenden Wartehalle.
Boarding läuft ab wie am Flughafen, Gepäck- und Personen- und dann die Passkontrolle. Weiter geht’s mit dem Bus zum Schiff. Die alte „Mawaddah" hat durchaus schon bessere Tage gesehen.
Eine Kabine zu haben auf dieser Überfahrt ist wahrlich kein Luxus. Wann das Schiff ablegt bekommen wir nicht mehr mit, wir sind gegen 01:00 Uhr eingeschlafen. Abendessen und Frühstück kann man auf dem Schiff erhalten. Die Überfahrt, Geschwindigkeit ca. 20kmh, ist bis auf Ausnahmen ruhig.
Ankunft in Suakin Freitag, ca. 16:00 Uhr.

Achtung:
Das Carnet muss an der Rezeption des Schiffes abgeholt werden gegen eine Gebühr von 330,-- Rial, kann zur Not auch in Sudanesischen Pfund bezahlt werden.
Die Pässe erhält man in der Immigration an Land, bei der Passkontrolle

Passkontrolle: Geradeaus, gegenüber dem Schiff steht ein flaches Gebäude, das ist Immigration.

Zoll: Nach Passkontrolle in Richtung Ausfahrt ca. 1km, rechter Hand ein flaches Gebäude mit vielen Menschen; dort muss (!) man als Tourist einen sog. Agenten nehmen. Dieser erledigt den Papierkram, und stellt zum Schluss ein Travel Permit aus. Wir haben 350 Sud. Pfund an ihn bezahlt, 1.000 hätte er gewollt, 150 sind anscheinend üblich. Es waren sehr harte Verhandlungen.
Wenn man dort alle Stempel hat, zurück in das Hafengelände zum Zoll fahren. Dort wird das Carnet abgestempelt.
Vom Agenten erhält man zum Schluss das sog. Travel Permit und einen Ausfahrzettel für die Kontrolle am Ausgang des Hafengeländes.

Das war es! Ohne die Verhandlungen wären wir in 1 Stunde durch gewesen. So hat es fast 4 Stunden gedauert.




_______________________________________________________


Bildergalerie Saudi Arabien


_______________________________________________________




Zum Vergrößern
auf's Bild klicken >


Shumba - die Weltenbummler - Weltreise mit dem Allrad Reisemobil


zum Seitenanfang

Startseite  > Shumba - die Weltenbummler          zurück zu  > Reiseberichte - Übersicht        zurück zu  > Reiseberichte - Saudi Arabien

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü